Bericht der                                      Hauptversammlung Previous item 60er Talent auf gutem Weg Next item Hallen...

Bericht der Hauptversammlung

Bericht Hauptversammlung der Tennisabteilung im TV Fürth 1860 e. V.

Am 05. März fand im Clubrestaurant der Tennisabteilung im TV Fürth 1860 e. V. die ordentliche Mitgliederversammlung des Jahres 2020 statt. Über 60 Mitglieder fanden sich im Clubhaus ein. Der stellvertretende Vorsitzende Michael Hofmann eröffnete die Versammlung um 19:45 Uhr. Auf den Bericht der Vorstandschaft folgte ein kurzer Rückblick sowie ein Ausblick auf die neue Saison durch den kommissarischen Sportwart Georg Rac. Abteilungsschatzmeisterin Andrea Handwerker komplettierte die Berichte mit der Darstellung der Finanzsituation der Abteilung. Nach lebhaften Diskussionen und dem Austausch unterschiedlicher Meinungen zu Themen des vergangenen Jahres leitete Willi Käppner die Neuwahlen ein. Die Vorstandschaft wurde bis auf den zurückgetretenen Sportwart von der Mitgliederversammlung einzeln entlastet. Anschließend wurde die neue Vorstandschaft gewählt. Für die kommenden drei Jahre setzt sich die Abteilungsvorstandschaft wie folgt zusammen:

1.Vorstand Stefan Conrad ;

2.Vorstand Michael Hofmann;

3.Vorstand Jochen Faltermeier;

Sportwart Georg Rac;

Jugendwart Gerd Lorenz;

Schatzmeisterin Andrea Handwerker;

Schriftführerin Nicole Witt

Nach den Wahlen stellte Andrea Handwerker die Finanzplanung für die Saison 2020 vor. Diese wurde angenommen. Darüber hinaus wurde der Hauptversammlung ein Vorschlag zur Optimierung der Abteilungsbeiträge vorgelegt. Nach kurzer Diskussion wurde spontan eine Arbeitsgruppe gebildet, die diesen Vorschlag in einigen Punkten überarbeiten wird. Der finale Vorschlag soll bei der folgenden Mitgliederversammlung mit der ordentlichen Wahl der Delegierten für die Hauptvereins-Mitgliederversammlung vorgestellt werden. Die entsprechende Einladung erfolgt wie gehabt über die Homepage und Aushang. Zum Abschluss ruft die neu gewählte Vorstandschaft alle Mitglieder auf, sich einzubringen, mitzumachen und den Verein mit einem neuen „Wir-Gefühl“ zu leben.